Haus fertig
1959 Ludwig Kinberger sen. erwirbt das Grundstück und errichtet eine Tischlerei mit ca. 135m² Fläche.
   
1962 Vergrößerung der Tischlerei auf ca. 270m².
   
1972 Wohnhausneubau neben der Werkstätte. Im Erdgeschoß wird ein Schauraum mit ca. 80m² eingerichtet.
   
1973 Ein Brand vernichtet fast die gesamte Tischlerei. Die Tischlerei wird neu errichtet.
   
1975 Zubau der jetzigen Handwerstätte und Einbau einer Lackieranlage.
   
1987 Ludwig Kinberger jun. übernimmt den Betrieb.
   
1993 Die Maschinenwerkstatt wird um ca. 250m² erweitert und im Untergeschoß ein Holzlager eingerichtet. Ein Spänesilo samt Hackschnitzelheizung wird gebaut und die gesamte Absaugungsanlage erneuert.
   
1998 Eine moderne Lackieranlage wird mit einer umweltfreundlichen Absaugung in Betrieb genommen.
   
2004 Das Erdgeschoß im Wohngebäude wird komplett umgestaltet. Büroräume, Besprechungszimmer und ein neuer Schauraum entstehen. Das Wohnhaus wird mit der Werkstätte verbunden.

SGE Grosz StadtausstellungsGmbH